Mit Sicherheit innovativ

SUPER-RAIL® - das ideale Rückhaltesystem für die Sicherheit

  • im Mittel- und Randstreifen
  • auf Brückenbauwerken
  • an Schilderbrücken
  • an anderen Gefahrenstellen

Je nach Systemauswahl erfüllt SUPER-RAIL® die Anforderungen der Aufhaltestufen zwischen H2 und H4b gemäß EN 1317. Der Wirkungsbereich liegt zwischen W2 und W7. Der angestrebte ASI A wird dort erreicht, wo die örtlichen Gegebenheiten nicht einen ASI B erforderlich machen.

SUPER-RAIL® basiert auf zwei durchlaufenden Kastenprofilen und einem Schutzplankenstrang (Rasterprofil 4000mm) mit A- oder B-Profil. Der Schutzplankenholm wird durch Deformationsrohre mit dem unteren Kastenprofil verbunden.

Die C125-Pfosten, die die Kastenprofile tragen, lassen sich mittels Rammverfahren im Erdreich am Fahrbahnrand einbauen. Ebenso erlaubt es moderne Dübeltechnik (Partnerschaft mit HILTI hervorheben; Logo wie auf der Hauptseite?), SUPER-RAIL® mittels Fußplatte auf Bauwerken zu verankern.

SUPER-RAIL® bietet zudem leistungsstarke Übergangselemente für diverse Stahl- und Betonkonstruktionen.

SUPER-RAIL® ist wartungsarm und reparaturfreundlich. Im Schadensfall genügt zumeist der Austausch der Deformationsrohre und der Schutzplankenholme.

Der trotz Anprall vorhandene Durchbruchsschutz schafft Flexibilität bei der Durchführung der Reparaturarbeiten.

SUPER-RAIL® im Mittelstreifen

Das System ist sowohl darauf ausgelegt ebene als auch höhenversetzte Fahrbahnen abzusichern. Durch seinen optimalen Wirkungsbereich und das hohe Sicherheitspotenzial für Insassen von Pkw bietet SUPER-RAIL® große Vorteile gegenüber herkömmlichen Systemen aus Stahl und Beton.

Erfordern räumliche Gegebenheiten systemseitige Sonderlösungen, kann SUPER-RAIL® beidseitig an eine Pfostenreihe montiert werden. Schmale Mittelstreifen können so mit einer Systembreite von nur 880mm gesichert werden. Niveauunterschiede von höhenversetzten Fahrbahnen kann SUPER-RAIL® ausgleichen.

SUPER-RAIL® am Randstreifen

SUPER-RAIL® ermöglicht die Absicherung von sensiblen Bereichen wie z.B. Wasserschutzgebieten, Böschungen, Industrie- und Rastanlagen.

Aufgrund seiner zweistufigen Wirkungsweise bietet SUPER-RAIL® richtungsweisende Werte in puncto hohem Aufhaltevermögen und Insassenschutz. Deformationsrohre sorgen beim Anprall eines PKW für eine optimale Absorption der Anprallenergie. Die Kombination aus zwei Kastenprofilen mit einem Schutzplankenstrang sorgt auch bei höchsten Belastungen für hohe Durchbruchsicherheit.

SUPER-RAIL® auf Bauwerken

SUPER-RAIL® erfüllt die besonders hohen Anforderungen an Schutzplankeneinrichtungen auf Brückenbauwerken. Das geringe Gewicht und die hohe Durchbruchsicherheit bieten ideale Voraussetzungen für die anspruchsvolle Absicherung.

Auch auf Bauwerken erfüllt SUPER-RAIL® die Anforderungen der Aufhaltestufen H2 bis H4b. Die Übergangselemente bieten ökonomische Lösungen zwischen der Standard- und der Brückenkonstruktion.

SUPER-RAIL® Pro genügt in der H4b-Klasse den höchsten Anforderungen, wenn es um Durchbruchsicherheit bei kleinem Wirkungsbereich und geringer Fahrzeugeindringung geht.

SUPER-RAIL® vor gefährlichen Hindernissen

SUPER-RAIL® eignet sich durch seinen geringen Wirkungsbereich zur Absicherung von einsturzgefährdeten oder gefährlichen Hindernissen. Auch hier ist die Integration in bereits bestehende Systeme problemlos möglich.

Als Sonderlösung speziell für Verkehrszeichenbrücken wurde die SUPER-RAIL® VZB entwickelt.